Manta Ray II

Gewitter. Kennt ihr doch oder? Gewitter. So mit Blitz und Donner und Regen. Aber ein Gewitter über Fiji hat eine Qualität, da können die Gewitter in Deutschland noch mal zur Nachhilfe. Es wird taghell und dann knallt es so laut, dass die Hütte erbebt. Wirklich war. Die ganze Hütte hat gewackelt. Und nicht nur meine, sondern auch andere Gäste berichteten beim Frühstück davon. Und dann rollt der Donner von rechts nach links und wieder zurück. Das ganze dauerte ungefähr eine Stunde. Dann schläft man wieder ein und wird wenige Augenblicke später davon wach, das es durch das Fliegengitter in der Tür regnet. Also raus aus den Federn und erst mal die Türe schliessen.

Am nächsten morgen dann Ebbe und direkt am Strand nur wenige Meter vom Ufer entfernt schwimmt ein kleiner Hai. Direkt daneben dann noch ein kleiner roter Stingray. Also schnell frühstücken und dann ab ins Wasser zum Schnorcheln. Ach nein. Ist ja Ebbe. Also heisst es 2 Stunden warten bevor man über das Riff kann.

Die Wartezeit überbrücke ich mit einem kleinen Spaziergang auf die Sunsetseite der Insel. Auch hier ist ein schöner Strand, aber aufgrund der Lage zur offenen See hin, ist es dort im Wasser immer noch sehr unruhig und große Wellen rollen an. Es dauert übrigens ca. 3 Minuten die Insel an dieser schmalen taillierten Stelle zu überqueren.

Nach dem Mittagessen dann endlich schnorcheln. Haie haben wir leider keine weiteren gesehen, aber dafür einen riesigen Schwarm richtig großer Papageienfische. Ein unglaubliches Erlebnis. Wir sind bestimmt 10 Minuten über und mitten in diesem Schwarm geschnorchelt. Immer wieder stiessen die deutlich über einem halben Meter großen Fische auf die Korallen herab und man konnte hören, wie sie mit ihren Schnäbeln Stücke herausgebrochen haben. Vom heutigen Schnorchelgang gibt es auch ein Video, aber das werde ich nicht hochladen.

Am Nachmittag verlängere ich meinen Aufenthalt hier um 2 weitere Tage. Ist einfach zu geil. Mein kleiner Beachbungalow ist allerdings schon vermietet und so muss ich morgen in eine der fünf super luxeriösen Beach Villas umziehen. Mir soll es recht sein. 🙂

Der krönende Abschluß dann ein Bilderbuch reifer Sonnenuntergang auf dem Sunsetbeach und eine gut gemachte Tanzshow nach dem Abendessen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.