Archiv der Kategorie: Allgemein

Völliges Versagen

Ich bin heilfroh, gestern schon in Düsseldorf eingecheckt zu haben. Egal was und wie ich es heute angestellt hätte, es hätte niemals funktioniert

Alleine gestern das Late Check In hat schon fast 2h gedauert. Es gab ein Problem mit dem Esta Visa. Und davor die Zugfahrt im überfüllten RE1. Ohne Worte. In Summe habe ich jetzt 9h gebraucht, um von Köln über Düsseldorf nach Frankfurt zu kommen. Und dann noch die Abzocke beim Versuch den Flug zu stornieren 🙈 Ohne Tanja, wo ich heute genächtigt habe, hätte es gar nicht funktioniert. Danke noch mal. So was von ätzend.

12:40 Boarding completed. Dafür habe ich jetzt auf dem Intercontinentalflug eine 2er Reihe für mich alleine. Eine kleine Entschädigung. 2h Verspätung haben wir trotzdem.

12:55 Wir haben wohl heftigen Rückenwind und können auf einen Jetstream surfen. So der Capitain. Obwohl wir nun schon 2:15 Verspätung haben, sollen wir trotzdem pünktlich in NY ankommen. We will see… Gleich geht es los. Bin offline.

…und sonst so? Abzocke!

Eigentlich dachte ich, das wäre eine Gute Idee. Aber der Teufel steckt dann doch im Detail bzw. in den dubiosen Geschäftspraktiken der Airlines. In diesem Fall der Condor.


Was ist passiert?
Anfang März hatte ich meinen Hinflug von Düsseldorf nach NY bei der Condor gebucht. Es gibt bei diesem Flug einen Stoppover in Frankfurt. Der Preis für das Ticket war 519,62€.

So weit so gut. Jetzt wo der Abflug langsam immer näher rückt, wollte ich mal schauen, wie ich am besten nach Düsseldorf komme, da mein potentielles Taxi (viel Spaß bei deinem ersten Festival Niklas!) wegen Rock am Ring ausfällt. Wie sich heraus stellte, muss ich Köln um 04:45 verlassen, um rechtzeitig 2 Stunden vor Abflug in Düsseldorf zu sein. Das ist verdammt früh. Eine bessere Alternative wäre es, gar nicht in Düsseldorf, sondern direkt in Frankfurt anzureisen. Bequeme Abreise um 09:00 von Köln und das Sparticket der Bahn auch nur 2€ teurer als nach DDorf. Zum Glück habe ich mich am Samstag nicht einfach in den Zug gesetzt und mich auf den direkten Weg nach Frankfurt gemacht. Die hätten mit in Frankfurt prompt stehen gelassen, weil das 2. Flugticket seine Gültigkeit verliert, wenn der erst Flug nicht angetreten wird. Ich dachte, es wäre ja ein netter Zug, da ich den Flug von DDorf nach Frankfurt (LH75) nicht mehr benötige, anzurufen und diese Teiletappe einfach storniere. Bezahlt ist der Flug ja, die Condor kann den Sitzplatz anderweitig veräußern, ich poliere meine Ökobilanz durch die Bahnfahrt auf – win win für alle. Falsch!

Der Callcenter Agent erklärte mir zuerst freudig erregt, dass das alles kein Problem wäre. Hat dann alles in den Rechner eingetippt (dauerte ca. 15. Sek) und eröffnete mir dann, dass die Stornierung des Fluges DUS-FFM (LH75) 180€ kosten würde und die Umbuchung FFM-JFK (DE2016, wohl gemerkt, gleiche Airline, gleicher Flug, gleicher ebenfalls schon bezahlter Sitzplatz) noch einmal mit 380€ zu Buche schlagen würden. Hallo? Finde den Fehler! Ich nehme weniger von den eh schon bezahlten Leistungen der Airline in Anspruch und soll dafür 560€ mehr bezahlen? Also noch 40€ mehr als ich ursprünglich für das Ticket bezahlt habe. Geht’s noch? Selbst ein komplett neuer Flug von FFM nach NY wäre Stand heute günstiger gewesen als diese Verarschung durch die Condor!

Nachdem ich jetzt schon mit diversen Leuten darüber gesprochen habe, kristallisiert sich heraus, dass dies wohl ein gängiges Prozedere der Airlines ist. Also nicht nur speziell der Condor. Ich habe darauf hin an Kabel1 „Achtung Abzocke!“ geschrieben und den Fall geschildert. Die haben auch schon geantwortet, dass sie das in einer der nächsten Redaktionssitzungen einmal aufgreifen wollen… Bin sehr gespannt. Vielleicht ändert sich dann ja etwas an dieser Abzockerei. Für mich ist der Drops jedoch erst mal gelutscht. Ich fahre jetzt um 4:00 mit öffentlichen Verkehrsmitteln in die verbotene Stadt 🙈

USA 2022 – Die Planung

Zum Ende von Luisas Auslands-Highschooljahr 2021-2022 will ich sie im Juni 2022 in New York einsammeln und dann zusammen mit ihr an der Ostküste der USA bis Key-West herunterfahren und dann Ende Juni von Miami aus zurück nach Deutschland fliegen. Unsere Reise wird uns durch folgende Bundesstaaten führen:

    • New York
    • New Jersey
    • Delaware
    • Maryland
    • Virginia
    • North Carolina
    • South Carolina
    • Georgia
    • Florida

Diese Seite dient als  Startpunkt für das Reisetagebuch, für die Planung dieser Reise bis es dann im Juni endlich losgeht. Ich freue mich schon sehr auf unsere gemeinsame Zeit und die tollen Erfahrungen die wir dort sammeln werden 🤩🥰

2022.02.02

Luisa will auf jeden Fall bei dem ersten Farewell Block in New York teilnehmen. Dieser geht vom 4.6.-7.6.2022 so dass ich sie am Abend des 7.6. einsammeln kann. Der Plan ist es ein WoMo oder Campervan anzumieten und damit die Reise zu machen. Eine Anfrage bei einem Anbieter habe ich schon abgesetzt. Bin mal gespannt, was die mir anbieten können. Hier ist schon mal ein Link auf die ungefähre Reiseroute. Da ich noch nicht weiß, wo ich das WoMo abholen kann, wäre hier auch schon mal ein Plan für die erste Teiletappe am 7.6.

2022.02.04

Die zweite Etappe ist hier. Ggf. bleiben wir zwei Tage dort und schauen uns Atlantic City an.

2022.03.02

Der Wahnsinn hat in Europa Einzug gehalten. Was mich umtreibt ist die Frage, ob es eine gute Idee ist in diesen Zeiten so eine Reise zu machen. Eigentlich müsste ich jetzt langsam den Trip buchen oder zumindest das WoMo reservieren. Aber die unsichere Lage in Europa lässt mich derzeit zögern.

2022.04.10

Der kriegerische Überfall auf die Ukraine beherrscht hier das Tagesgeschehen und wie es aussieht denkt der wahnsinnige Russe nicht ans Aufhören. Trotzdem habe ich mich dazu entschlossen, Luisa in den USA abzuholen und den Trip an der Ostküste mit ihr zu machen.
Da mittlerweile zu viel Zeit ins Land gegangen ist, habe ich keinen OneWay Camper von NY nach Miami mehr bekommen. Wir machen den Trip also jetzt mit einem Auto und buchen uns unterwegs unsere Hotels/Motels. Die Flüge, Leihwagen, das Hotel in NY für die ersten 3 Tage und am 7.6. (Wildwood Crest, an der Küste von Jersey) sind schon gebucht. Am 4.6. geht es los, am 7.6. starten wir unseren Roadtrip und am 1.7. sind wir dann wieder daheim. 

2022.05.17

Die ESTA Einreiseformalitäten für die touristische Einreise in die USA sind auch gemacht, bezahlt und approved. Jetzt steht dem Urlaub wirklich nichts mehr im Weg.

Letzte Vorbereitungen für Thailand

So kurz vor Ultimo braucht man ja immer noch das ein oder Andere. So auch bei uns. Schnorchel, Sonnencreme, Aftersun, Mückenschutz, Sonnenbrille, Hut… Also wurde noch mal alles schnell beschafft und morgen geht es dann los.

Wir haben übrigens beschlossen, den Blog gemeinsam zu schreiben. Zweispaltig. So kann jeder von uns seine eigenen Eindrücke und Erlebnisse schildern. Ich bin auf das Ergebnis dieses Experiments sehr gespannt. Ihr dürft das dann auch sein. Und so wie hier unten wird das dann aussehen…

Stefan

Ich bin sehr gespannt, was ein sechzehnjähriger Junger Mann im Gegensatz zu seinem Vater so alles erlebt und empfindet. Es wird also nichts von mir retuschiert oder verändert.

Niklas

Hier geht es dann ab morgen auch von Niklas aus los. Ich werde es ihm aber erst einmal zeigen müssen…