Galerien

Rückreise Chaos

In Miami hat alles super funktioniert. Im Hotel ausgecheckt, Wagen aus der TG geholt, beladen und ab zum Flughafen. Aber zuvor mussten wir den Wagen zurück geben. Also das Navi mit der Adresse programmiert, die mir von meinem Kontraktor billigermietwagen.de im Vertrag genannt wurde. Wir waren fast pünktlich an der angegebenen Adresse – aber keine Mietwagenfirma weit und breit. Erster Schweissfilm auf der Stirn… Also angerufen und nach der Adresse gefragt. „Ja da waren wir bis vor drei Monaten“… Also noch mal zwei Meilen weiter und dann den Wagen abgegeben. Das war erstaunlich easy. Foto vom Dashboard mit den Meilen und dem vollen Tank. That’s it. Keine Kontrolle nach Beulen etc… 2777 Meilen sind wir gefahren. Das sind 4469km. Nicht schlecht. Mit dem Shuttle ging es dann weiter zum Terminal.

Rückreise Chaos weiterlesen

Miami Beach (Dairy Queen)

Letzter Urlaubstag. Morgen geht es ja schon gen Europa. Der Plan für heute ist es, keinen Plan zu haben. Länger schlafen, frühstücken und dann an den Beach. Da waren wir um 10:30. das vorhergesagte Gewitter hat sich nicht gezeigt. Nur in der Ferne über dem Atlantik und hinter Miami gab es große Wolkentürme und Donnergrollen. Miami Beach – sunny. Das Wetterglück ist uns treu geblieben. Vier Wochen nur Sonne. Und wenn es dann doch einmal geschüttet hat, saßen wir für eine Etappe im Auto. Super gelaufen.

Miami Beach (Dairy Queen) weiterlesen

Miami Beach II (Hopp On Tour)

Luisa war schon nach dem Wachwerden nicht gut drauf. Schlaff, appetitlos, lustlos, nörgelig. Da ich aber für heute die Hop On Hop Off Bustour gebucht hatte (78$), sind wir dann trotzdem los. Nach dem Frühstück (also ich gefrühstückt, Luisa nichts) sind wir also vom Hotel zu Fuß zu dem nächsten Stopp von dem Busveranstalter gelaufen. Den Bus haben wir genau verpasst und mussten 30 Minuten auf den nächsten warten.

Miami Beach II (Hopp On Tour) weiterlesen

Miami Beach I (Sunset Cruise)

Etwas länger ausgeschlafen und das Frühstück draußen vor dem Hotel genossen. Während wir schlemmen wird 50 Meter weiter unter den Palmen ein Blondine von einem Personal Trainer gescheucht. Mal eine ganz neue Frühstückserfahrung. Nach dem Frühstück sind wir dann zum Strand und haben dort den ganzen Tag gefaulenzt. Ich habe es tatsächlich geschafft mein Buch auszulesen. Um 19:00 habe ich für uns beide für 70$ eine Sunset Cruise durch Miami gebucht.

Miami Beach I (Sunset Cruise) weiterlesen

Miami Beach

Unser letzte große Etappe steht uns bevor. Und heute ist mein Geburtstag. Erstmals hat Goggle nicht Recht. Die Dauer wird vom Navi mir 3h vorher gesagt. Und das Navi behält Recht. Der Verkehr in Miami kostet uns noch ein ganze Stunde. Aber wir fahren eine Schnapszahl auf den Tacho des Leihwagens 44444,4 Meilen. Das ist doch was.

Das Hotel im Art Deco Bezirk liegt direkt am Meer. Die erste Hürde, der Ocean Drive ist für Autos gesperrt. Wir können nicht vor das Hotel fahren sondern müssen hinten in eine kleine Gasse. Das Hotelpersonal hilft uns beim Entladen. Die zweite Hürde ist der Parkplatz für das Auto. Valet Parking ist ja ganz praktisch, aber 65$/Tag für die riesige Schleuder (ein „normales Auto kostet 35$) ist schon heftig. Das Parkhaus um die Ecke ist belegt. So muss ich 2 Blöcke weiter in ein Parkhaus. 4 Tage, 4 Nächte sollen 120$ kosten. Ich habe nur noch 116 cash – ist auch gut meint er. Ist ja fast ein Schnapper.

Nachmittags waren wir dann nur noch am Beach und Abends dann lecker kubanisch essen. Die Enpanadas waren richtig klasse. Luisa hatte da so einen Mix aus pulled Beef und Gulasch und ich ein pulled Pork mir schwarzem Reis und schwarzen Bohnen. Dazu Bananenchips mit Dipp und Kochbananenpuffer. Alles sehr lecker.

Miami Beach weiterlesen