Good bye Südinsel…

…welcome Nordinsel  🙂

Ich bin zeitig in Nelson aufgebrochen und bin die 148km bis Picton gemütlich gefahren. In Summe habe ich gut und gerne 5500km auf der Südinsel abgespult. Dem Hinterreifen sieht man es an. Der ist durch. Aber morgen gibt es ja einen neuen.

In Picton erst mal gegessen und mit den beiden einzigen weiteren Bikern ein Schwätzchen gehalten. Und dann ging es los. Da mittlerweile die Sonne draussen war, war es ein herrliches Licht, wie sich die Fähre durch den Marlborough Sound schlängelt. Jede neue Bucht ersrtahlte in einem anderen Licht. Mal war das Wasser grün, dann tiefblau. Irre wie das wechselte.

Draussen am Ende des Sounds angekommen, änderte sich die See schlagartig. Riesige -ich schätze mal 6-8 Meter hohe Wellen- empfingen uns in der Cook Strait. Die doch relative große Fähre gerät sofort ins Stampfen und Schlingern. Mir macht das zum Glück nichts aus, aber die anderen Passagiere greifen reihenweisen zu den Kotztüten. Ich fand es herrlich.

In Wellington bin ich dann direkt zu Thomas und Claudia gefahren, wo mich Thomas mit einem kühlen Bier und Claudia mit einer tollen Lasagne empfing.


 

Meine heutige Route (mit Fähre): Nelson - Wellington

Ein Gedanke zu „Good bye Südinsel…“

  1. ..Bin ich froh, dass du endliche neue Reifen und Bremsen hast!! 😉

    ….. und Überfahrt bei sahnemäßigem Sonnenschein auf Deck ist natürlich auch eine glückliche Angelegenheit wie’s ausschaut..

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.