Bangkok – Chatuchak weekend market

Wir haben beide super geschlafen. Ich bin noch einmal um 1:30 wach geworden und hatte kurz überlegt mir das Spiel um den dritten Platz anzusehen. Bin aber während des Überlegens wieder eingeschlafen.

Entsprechend gestärkt ging es dann heute um 9:30 los. Ziel war der Chatuchak weekend market im Nordosten der Stadt. Die Fahrt mit der Metro haben wir uns wegen des schwülen Wetters verkniffen. Die Taxifahrt war mit 170bth (4,30€) für ca. 30 Minuten und 7km relativ günstig. Und dann ging es ins anfänglich noch überschaubare Gewühl. Nicht überschaubar ist allerdings die Größe dieses Marktes.

Stefan

Während ich hier liege und das schreibe, bin ich sehr froh, die Füsse hochlegen zu können. Meine Güte was sind wir da heute durch dieses Labyrinth von kleinen und kleinsten Shops getingelt. Es gibt überhaupt kein System. Da gibt es den Lichterketten Stand neben geschnitzten Holzlöffeln und getrockneten Krabben. Und ich glaube es gibt da in der Tat alles. Entsprechend haben wir auch eingekauft… Zwischendrin immer wieder Essenstände. Ganz viel frisches Obst, Garküchen und Töpfe in den teils grauslig anmutenden Zutaten rum schwammen. Aber die Schlangen vor den Ständen sprachen für sich. Offenbar finden selbst die seltsamsten Speisen (und Gerüche) noch ihre Fans.Gegen 17:00 waren wir dann so erledigt, dass wir uns erst einmal in dem nahem Chatuchak Park ausgeruht haben. Eigentlich wollten wir noch auf den Nachtmarkt, aber ein plötzlich einsetzender Monsumschauer liess uns fluchtartig ein Taxi charten. 

Resume: Irrer bunter Marktzirkus. Unglaubliche Preise und vieles ist in der Tat gut und handwerklich solide gemacht. Natürlich gibt es auch viel Schund. Aber die Thais sind immer sehr freundlich und nie aufdringlich. Sehr angenehm. Einmal haben wir eine kleine Tüte mit Souvenirs in einem Laden vergessen. Der Verkäufer ist hinter uns hergelaufen und hat uns die Tüte gebracht. Ich hoffe er hat seinen eigenen Laden wiedergefunden 😉

Niklas

Bei der Ankunft erschlägt einen die gewaltige Größe dieses Marktes. Nachdem ich ein leckeres frisch gemachtes Litchi-Honig Eistee Smoothie hatte, haben wir entdeckt, dass es hinter der Foodbude in ein Labyrinth von Gängen und Geschäften ging. Trotz mehrerer Stunden rumlaufen, sind wir nie am einem Bereich zwei mal vorbei gekommen. Sehr verwirrend. 

ResumeDer Tag war anstrengend aber sehr cool. Absolute Empfehlung.

Ein Gedanke zu „Bangkok – Chatuchak weekend market“

  1. Ich kann mir gut vorstellen, wie erschlagen ihr nach so einem Tag seid. Schon beim Anschauen der Fotos wird mir ganz schwindelig. 🤪

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.